Alle Infos zur Assauer-Trauerfeier

Am 6. Februar ist Ex-Schalke-Manager Rudi Assauer verstorben – am Dienstag dieser Woche wurde er im Friedwald in Westerholt beigesetzt. Die Schalker Gedenkfeier für Rudi Assauer findet am Freitag (15. Februar) um 11 Uhr in der Propsteikirche St. Urbanus in Buer statt.

In der Kirche werden neben geladenen Gästen und Mitarbeitern des Vereins auch Fans Zutritt haben. Die entsprechenden Plätze sind bereits stark nachgefragt und werden von der Abteilung Fanbelange des FC Schalke 04 in Abstimmung mit den Fanorganisationen vergeben und koordiniert.

An der Kirche wird es aus Sicherheitsgründen keine Außenübertragung geben können. Alle Fans, die in der Kirche keinen Platz mehr finden, sind herzlich in die Veltins-Arena eingeladen. Dort wird die gesamte Feier live auf dem Videowürfel übertragen. Der Einlass am Eingang West 1 beginnt um 10 Uhr. Im Stadion ist die Gazprom-Tribüne geöffnet, auch auf den TV-Geräten in den Promenaden wird die Gedenkfeier zu sehen sein.

Der FC Schalke 04 lädt im Anschluss zu Pils und Bratwurst ein, zuvor gibt es an den Kiosken alkoholfreie Getränke. Da an der Kirche keinerlei Parkmöglichkeiten bestehen, bietet der Klub Fans einen Shuttleservice vom Stadion aus an.

An der Arena bestehen Parkmöglichkeiten auf den Parkplätzen P1 sowie im Parkhaus an P2. Anschließend geht es mit Straßenbahnen – sie fahren mit außerplanmäßiger hoher Taktung – von der Haltestelle Veltins-Arena bis zur Haltestelle Rathaus. Es folgt ein kurzer Fußweg über die Hochstraße zur Propsteikirche (Adresse: Sankt-Urbanus-Kirchplatz 9, 45894 Gelsenkirchen). Nach der Feier werden entsprechend Straßenbahnen zurück zur Arena fahren.

Die Gelsenkirchener Polizei rechnet mit einem hohen Verkehrsaufkommen in Buer – es sei anzunehmen, dass auch viele Fans, die keine Eintrittsberechtigung für die Kirche haben, trotzdem zur Domplatte kommen würden, so ein Polizeisprecher.

Foto: NBM

« Vorherige Seite

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, bitte einloggen oder bei www.buer-total.de anmelden.