Buer bekommt ein Citymanagement

Für den Bereich der Gelsenkirchener City kann die Stadt Gelsenkirchen bereits auf eine langjährige Kooperation mit der City Initiative Gelsenkirchen e. V. zurückblicken. Hier kümmert sich eine Citymanagerin erfolgreich um das Geschehen rund um die Einkaufsstraße. Jetzt werden auch für Buer die Weichen für eine solche Kooperation gestellt.

Oberbürgermeister Frank Baranowski hatte schon 2017 angekündigt, die entsprechende Summe von 50.000 Euro als Zuschuss in den Haushalt 2018 einzustellen. „Es ist gut, dass es jetzt gelungen ist, das Projekt Citymanagement auch auf Buer zu übertragen. Ich bin sicher, dass die Einkaufsstraßen in Buer von der Arbeit der Citymanagerin oder des Citymanagers profitieren wird. Das ist von den Beteiligten eine gute Entscheidung für Buer“, sagte Baranowski.

Nach der Zustimmung des Ausschusses für Wirtschaftsförderung und Tourismus wird die Stadt Gelsenkirchen einen entsprechenden Kooperationsvertrag mit der Buer Management GmbH (BMG) schließen. Die Verwaltung wird sich an den Kosten für eine Citymanagerin oder einen Citymanager in einer Höhe von bis 50.000 Euro im Jahr für einen Zeitraum von zunächst drei Jahren beteiligen. Voraussetzung ist ein gleich hoher Finanzierungsanteil der privatwirtschaftlichen Akteure.

In den vergangenen Monaten hatte die städtische Wirtschaftsförderung den Angaben zufolge umfangreiche Gespräche mit verschiedenen Akteuren aus Buer geführt und jetzt erfolgreich abgeschlossen. Die Buer Management GmbH (BMG) hat sich in Abstimmung mit der Werbegemeinschaft Buer e. V. dazu bereit erklärt, in Kooperation mit der Stadt ein Citymanagement in Buer einzurichten.

Die künftigen Aufgaben des Citymanagements in Buer umfassen ein Veranstaltungsmanagement, die Öffentlichkeitsarbeit (inklusive Social Media) sowie das Standortmanagement und das Flächenmanagement in den Geschäftsstraßen.
Gleichzeitig übernimmt das Citymanagement die Aktivierung und Vernetzung der unterschiedlichen Akteure – der Einzelhändler, Dienstleister und Eigentümer – in Buer als Anlaufstelle vor Ort. Es ist Bindeglied zwischen den Akteuren vor Ort und der Stadtverwaltung. Schließlich soll auch die Stadtbildpflege zu den Aufgaben gehören, um so die Aufenthaltsqualität zu sichern und zu steigern.

Die Stelle einer Citymanagerin oder eines Citymanagers wird die Buer Management GmbH in Abstimmung mit der Werbegemeinschaft Buer e. V. und mit Unterstützung der Stadtverwaltung in Kürze ausschreiben.

Foto: NBM (Archiv)

« Vorherige Seite

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, bitte einloggen oder bei www.buer-total.de anmelden.