Ein Weltmeister kommt nach Schaffrath

Am Mittwoch steigt wieder die „City-Nacht“: Zum 26. Mal sausen dann Profi- und Amateur-Radfahrer durch die Straßen. In diesem Jahr können sich Fans auf einige Neuerungen freuen.

Am Termin hat sich nichts geändert: Wie immer steht der Abend vor Fronleichnam ganz im Zeichen des Radsports. Wegen der Baustelle auf der Horster Straße findet die City-Nacht zum mittlerweile siebten Mal in Schaffrath statt in Beckhausen statt – dabei wird es allerdings auch bleiben, sagt Organisator Michael Zurhausen. „Für die Organisation ist es einfacher, weil wir nicht über Hauptstraßen fahren“, sagt er.

Wie schon seit einigen Jahren ist die City-Nacht auch in diesem Jahr wieder Teil der „Vivawest-Ruhrpott Tour“, einer Serie von Radrennen. Das Rennen in Schaffrath bildet den Auftakt.

Für den RC Olympia Buer ist die 26. City Nacht 2019 ein besonderes Radrennen. Seit 26 Jahren schafft es der kleinste Radsportverein in NRW, die absolute Spitze des Radsports nach Gelsenkirchen zu holen. Insgesamt elf Weltmeister haben in Beckhausen bzw. Schaffrath ihre Visitenkarte abgegeben. Hierzu zählen der fünffache Sieger der City-Nacht Andreas Beikirch aus Büttgen, der fünffache Weltmeister Bruno Risi (Schweiz) und Sprint-Weltmeister Jens Fiedler.

Für Michael Zurhausen ost das auch in diesem Jahr Anreiz genug, wieder Top-Fahrer für Schaffrath zu verpflichten. So startet etwa Lucas Liss aus Unna, Weltmeister 2015, Weltcup-Gewinner 2012 und zweifacher Europameister in Schaffrath. Besonders freuen können sich die Radsport-Fans auf den Sieger von 2018, Weltmeister Theo Reinhardt aus Berlin. Reinhardt konnte seinen WM-Titel im Februar in Warschau erfolgreich verteidigen und zählt zu den großen Favoriten für die Olympischen Spiele in Japan 2020.

Auch in diesem Jahr beginnt der Renntag in Schaffrath um 18.30 Uhr mit dem Radrennen für Jedermann-Fahrer um die Offene Stadtmeisterschaft der Stadt Gelsenkirchen. Teilnehmen kann jeder Hobbyfahrer ab 16 Jahren, der ein Rennrad besitzt. Gefahren werden 30 Runden (33 km). Anmelden kann man sich auf der Seite www.rpt-radrennen.de. Den Reinerlös des Rennens spendet der RC Olympia Buer wieder an eine soziale Einrichtung in Schaffrath.

Einen ersten Höhepunkt erleben die Zuschauer dann beim Junior Cup-Rennen für Kinder um den Großen Preis des Autohauses Bullekotte. In diesem Jahr starten die Kinder auf 20 Lauflernrädchen, gesponsert von Oliver Bullekotte, in einem 200-Meter-Sprint auf der Zielgeraden des Stegemannsweg.

Bevor die Elite Fahrer an den Start gehen, startet das traditionelle Gästefahren um den Preis der ELE. Unter dem Titel „Trampeln mit Strom“ werden auch einige Teilnehmer mit den neuen E-Bikes der ELE an den Start gehen.
Pünktlich um 20 Uhr wird dann Oberbürgermeister Frank Baranowski gemeinsam mit Vivawest-Geschäftsführer Dr. Ralf Brauksiepe und der Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse, Stephanie Olbering, den Startschuss für die Jagd über 65 Runden (72 km) zur 26. City Nacht von Schaffrath geben.

Rund um die Strecke wird ein kulinarisches Dorf entstehen, wo es etwa die beliebten Düsseldorfer Altstadt-Spezialitäten, Crêpes, einen original italienischen Kaffeestand und einen exklusiven Weinstand geben wird.

Foto: Heselmann

« Vorherige Seite

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, bitte einloggen oder bei www.buer-total.de anmelden.