Fast eine halbe Million Euro für den guten Zweck

Die Mitarbeiter der Ruhr Oel GmbH – BP Gelsenkirchen haben im vergangenen Jahr durch ihr soziales und gesellschaftliches Engagement eine Spendensumme von rund 470.000 Euro erwirtschaftet. Damit wurde erneut eine beachtliche Summe zusammengetragen.

Der Betrag wurde in Verbindung mit dem internationalen BP-Spendenprogramm ‚Matching Fund‘ erzielt. Egal, ob durch freiwilligen Einsatz, zum Beispiel Malerarbeiten an einer Schule, ein Ehrenamt in einem Verein oder eine finanzielle Spende – das Geld kommt gemeinnützigen Organisationen wie beispielsweise der Freiwilligen Feuerwehr, Vereinen oder sozialen Projekten in der Region zugute.

Mit dem Spendenprogramm fördert die BP unter anderem das bürgerschaftliche Engagement der Raffinerie-Mitarbeiter in Gelsenkirchen. Ihre Spenden und die Zeit, die sie in ehrenamtliche Arbeit investieren, werden finanziell unterstützt. „Als einer der größten und langjährigen Arbeitgeber in Gelsenkirchen ist die Verbindung unserer Mitarbeiter zu der Region sehr eng. Viele Kolleginnen und Kollegen engagieren sich daher nach Feierabend, um die Region und ihre Menschen zu unterstützen“, sagt Peter Alexewicz, Leiter Standortkommunikation der Ruhr Oel GmbH – BP Gelsenkirchen.

Der Matching Fund steht allen Mitarbeitern der BP zur Verfügung. Die Spenden für eine gemeinnützige Organisation werden durch BP verdoppelt. Ist ein Mitarbeiter in seiner Freizeit ehrenamtlich tätig, so wird sein Einsatz mit einem festgelegten Stundensatz vergütet und an den Verein oder an die gemeinnützige Organisation gespendet, wo er tätig ist. Der Höchstbetrag pro Jahr beträgt 3.650 Euro.

Foto: NBM (Archiv)

« Vorherige Seite

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, bitte einloggen oder bei www.buer-total.de anmelden.