Im Stadion wird diesmal gelesen

Die große Stadiontour im Rahmen des „Lese-Kicker 2018“, dem Preis für das beste Fußball-Kinderbuch und Fußball-Jugendbuch, läuft derzeit auf vollen Touren.

Die elfte Lesung in diesem Rahmen fand in der Veltins-Arena statt. Ben Redelings, Fußball-Comedian und Filmemacher, las für ausgewählte Schulklassen aus „Die Fußballschule“ (Verlag die Werkstatt) von Alex Bellos und Ben Lyttleton, das in der Kategorie „Bestes Fußball-Kinderbuch“ nominiert ist. Insgesamt 100 Kinder saßen im Publikum. In zehn verschiedenen Fußballstadien bundesweit gibt es in diesen Tagen Lesungen der Shortlist-Autorinnen und -Autoren für insgesamt rund 1000 Kinder.

Mit dem „Lese-Kicker“ – dem Preis für das beste Fußball-Kinder- und das beste Fußball-Jugendbuch – prämiert die gemeinnützige Organisation LitCam das in Idee, sprachlicher Umsetzung und grafischer Gestaltung jeweils ansprechendste Kinder- sowie Jugendbuch, dem es am besten gelingt, über das Thema Fußball fürs Lesen zu begeistern.

Jurymitglieder sind unter anderem Manuel Neuer, Nia Künzer und Joachim Król. Im Rahmen einer deutschlandweiten Leseförderaktion, die im WM-Jahr 2018 den „Lese-Kicker“ flankiert, werden die Bücher außerdem von über 100 Schulklassen bewertet.

Die Preisverleihung findet am 4. Juni 2018 im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund statt. Die Preisträgerinnen und Preisträger erhalten ein Preisgeld von je 1.500 Euro.

Mehr Infos: www.lese-kicker.de

Foto: Veranstalter

« Vorherige Seite

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, bitte einloggen oder bei www.buer-total.de anmelden.