SC Hassel denkt sogar an Bezirksliga

Gelsenkirchen. Nachdem der SC Hassel mit dem Rückzug seines Teams aus der Oberliga Westfalen bei einem drohenden Minus von 45 000 Euro die Reißleine gezogen hatte (wir berichteten), stand nun am Mittwoch Abend die Jahreshauptversammlung der Fußballer an. Dabei wurde das Vorstandsteam um Abteilungsleiter Jörg Böving (Foto) zwar wiedergewählt, im gleichen Atemzuge aber nur teilentlastet, weil die Kassenprüfung für das Jahr 2017 noch nicht komplett abgeschlossen ist. Die sportliche Zukunft sehen die Hasseler am ehesten in der Bezirksliga, Heinz Stork, langjähriger Geschäftsführer des Vereins, rät „notfalls auch den Mut zur Kreisliga zu haben.“

« Vorherige Seite

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, bitte einloggen oder bei www.buer-total.de anmelden.