Abschied ohne Tränen

von Frank Leszinski

Schalke: Jones will schon in der Winterpause weg / Trainingslager ohne Huntelaar

GELSENKIRCHEN. Nach elf Tagen Pause beginnt für die Schalker Fußballer heute wieder der sportliche Alltag. Zum dritten Mal in Folge geht es ins Trainingslager nach Katar. Wir beantworten die wichtigsten Fragen vor der Rückrundenvorbereitung.

Welche Spieler sind nicht dabei?

Neben den Langzeitverletzten Aogo und Höger, die in dieser Saison nach Kreuzbandrissen wohl nicht mehr zum Einsatz kommen werden, fehlt auch weiterhin Klaas-Jan Huntelaar. Der am rechten Knie operierte Torjäger setzt seine Reha im Medicos in Gelsenkirchen fort. Das bedeutet: Beim Rückrundenstart in Hamburg (26. Januar) wird der 30-Jährige Schalke noch nicht zur Verfügung stehen.

Gar nicht mehr für Königsblau spielen will Jermaine Jones. Vor Ablauf seines Vertrages am 30. Juni 2014 will der 32-Jährige schon in der Winterpause den Bundesligisten verlassen. Nach Absprache mit Manager Heldt führt Jones Vertragsverhandlungen mit mehreren Clubs. Darunter sollen nach Informationen dieser Zeitung amerikanische Vereine sein. Denn Jones hat keinen Hehl daraus gemacht, dass er seinen Lebensmittelpunkt über kurz oder lang in den Vereinigten Staaten sieht, für die er auch bei der WM 2014 auflaufen will. Schalke dürfte Jones bei seinen Wechselabsichten keine Steine in den Weg legen, weil er längst nicht mehr das fußballerische Potenzial früherer Jahre besitzt. Es wäre ein Abschied ohne Tränen.

Welche Testspiele absolviert Schalke in Katar?

Zwei Partien sind geplant. Bisher steht aber nur eine Begegnung fest und zwar am 11. Januar in Abu Dhabi gegen Eintracht Frankfurt. Die Königsblauen reisen per Flugzeug aus dem rund 600 Kilometer entfernten Doha an.

Gibt es noch Veränderungen im Kader?

Sollte Jones kurzfristig wechseln, hätte Manager Heldt weiteren finanziellen Spielraum für Verstärkungen, da der Mittelfeldspieler zu den Großverdienern (geschätzte vier Millionen Euro pro Jahr) gehört. An der Gerüchtebörse werden viele Spieler gehandelt, darunter auch der frühere Schalker Lewis Holtby oder der Frankfurter Sebastian Jung. Da Huntelaar zum Rückrundenstart ausfallen wird, gibt es Bestrebungen, den an Ingolstadt ausgeliehenen Stürmer Philipp Hofmann zurückzuholen.

Welche Trainingsinhalte stehen im Vordergrund?

Wegen der kurzen Winterpause haben die Spieler konditionell nicht viel verloren, zumal jeder läuferische Hausaufgaben bekam. Deshalb wird Trainer Keller großen Wert darauf legen, dass die Mannschaft in spielerischer Hinsicht zulegt.

Wer kann nicht voll trainieren?

Draxler (Sehneneinriss im linken Oberschenkel) und Höwedes (Muskelfaserriss) absolvieren individuelle Programme. Dabei wird Draxler nur Reha-Training machen.

Welche Spieler sind zum ersten Mal in Katar?

Robert Leipertz (20) und Marcel Sobottka (19) aus der Regionalliga-Mannschaft, Marvin Friedrich (18) sowie Pascal Itter (18) und Donis Avdijaj (17) aus der A-Jugend dürfen mit in den Wüstenstaat.

Wie sieht die weitere Vorbereitung aus?

Nach dem Trainingslager gibt es noch zwei Testspiele, am 18. Januar beim 1. FC Köln und einen Tag später bei RW Oberhausen.

« Vorherige Seite

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, bitte einloggen oder bei www.buer-total.de anmelden.