Sané wieder da - Raman bricht das Training ab

Von Frank Leszinski

Premiere für Salif Sané: Der Schalker Abwehrspieler absolvierte am Dienstagnachmittag die erste Trainingseinheit unter David Wagner. Wegen seiner Teilnahme am Afrika-Cup nahm der Innenverteidiger erst in dieser Woche die Vorbereitung auf die neue Saison auf. Hauptsächlich absolvierte Sané während der Einheit viele Laufrunden.

Für einen anderen Schalker Spieler war das Training am Nachmittag vorzeitig beendet. Benito Raman musste wegen einer Knöchelverletzung vorzeitig das Handtuch werfen. Mit einem Eisverband humpelte der Spanier vom Platz. Ob und wie lange er ausfällt, ist noch offen.



Ahmed Kutucu und Nasim Boujellab kehrten nach ihren Blessuren gestern wieder in das Mannschaftstraining zurück. Kutucu hatte zuletzt wegen Rückenbeschwerden einige Tage pausiert. Boujellab hatte sich im Testspiel gegen Villarreal eine leichte Sprunggelenksverletzung zugezogen.

Neuzugang Ozan Kabak drehte am Dienstag wieder seine Runden auf dem Trainingsplatz, während Angreifer Mark Uth sich einigen Tests unterzog, um zu überprüfen, wie er die Belastungen der vergangenen Tage nach seiner Leistenoperation weggesteckt hat. So ganz ausgestanden scheinen die Probleme noch nicht, weil der Stürmer im Gespräch mit den Schalker Physiotherapeuten immer wieder auf seine Leiste zeigte.

Foto: NBM

« Vorherige Seite

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, bitte einloggen oder bei www.buer-total.de anmelden.