Knifflige Personalsituation

Von Frank Leszinski

Erst unmittelbar vor dem Spielbeginn wird sich am Donnerstag wohl entscheiden, welche Spieler Schalke-Trainer Markus Weinzierl im Europa-League-Spiel gegen Ajax Amsterdam wohl zur Verfügung stehen. Er werde "jedes vertretbare Risiko eingehen", so der S04-Coach.

Kapitän Benedikt Höwedes (Wadenprobleme) und Linksverteidiger Sead Kolasinac (Adduktorenprobleme) nutzen jede Minute, um fit zu werden. So flog Kolasinac in den vergangenen Tagen gleich dreimal zum früheren Bayern-Doc Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, um sich behandeln zu lassen. Weinzierl: „Die Chancen stehen 50:50.“

Klaas-Jan Huntelaar, zuletzt wegen Magen-Darm-Problemen außer Gefecht, hat wieder trainiert und wird zum Kader gehören. Eric Maxim Choupo-Moting fällt dagegen mit Kniebeschwerden weiterhin aus. Am Donnerstag soll eine weitere sportärztliche Untersuchung klären, wann der Stürmer wieder einsatzfähig ist oder ob womöglich im schlimmsten Fall die Saison für ihn beendet ist.

Zur Ausgangsposition erklärte Markus Weinzierl nach der 0:2-Niederlage im Hinspiel: „Wir sind Außenseiter, aber wir glauben daran, noch weiter zu kommen.“ Es gelte, „die richtige Mischung zu finden. Wir müssen Risiko gehen, dürfen aber nicht kopflos spielen.“

Schalke-Sportdirektor Axel Schuster hat sich in den vergangenen Tagen noch intensiver als bisher mit der Fanszene auseinandergesetzt. Sein Eindruck: „Die Aussage von vielen war: Wir können ausscheiden. Wichtig ist, wie wir uns präsentieren. Deshalb werden wir die Entscheidung über die Stimmung selbst treffen. Durch die Art und Weise, wie wir auftreten.“

Foto: NBM

« Vorherige Seite

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, bitte einloggen oder bei www.buer-total.de anmelden.