McKennie läuft schon wieder

Weston McKennie wird offenbar schneller wieder fit als ursprünglich angenommen. Denn Schalkes junger Mittelfeldspieler drückte nach seiner Knieverletzung, die er sich am 22. Januar beim enttäuschenden 1:1 im Heimspiel gegen Hannover 96 zugezogen hatte, am Dienstagvormittag mächtig aufs Tempo.

Der 19-Jährige absolvierte eine intensive Laufeinheit mit Sprints in hoher Geschwindigkeit. Die Innenbandverletzung im rechten Knie scheint gut verheilt zu sein. Trainer Domenico Tedesco ist zwar kein Freund davon, Spieler nach Verletzungen zu früh ins kalte Wasser zu werfen. Doch die Schalker Prognose, dass McKennie rund sechs Wochen ausfallen wird, war wohl ein bisschen zu pessimistisch. Und darüber dürfte auf Schalke niemand unglücklich sein.

Dagegen fehlte am Dienstag krankheitsbedingt ein Trio beim Schalker Training. Cedric Teuchert, Yevhen Konoplyanka und Amine Harit mussten pausieren.

Foto: NBM

« Vorherige Seite

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, bitte einloggen oder bei www.buer-total.de anmelden.