Sascha Riether kehrt zurück

Bayern München war am Freitag nicht die einzige Mannschaft, die einen „Ruheständler“ wieder aktivierte: Sascha Riether, dessen Vertrag im Sommer nicht mehr verlängert worden war, kehrt zum FC Schalke zurück. Wie der Verein mitteilte, erhält der 34-Jährige einen Vertrag bis zum Ende dieser Saison.

Riether, der von 2015 bis 2017 für die Königsblauen kickte und seit dem Sommer vereinslos war, hatte bereits seit Anfang September auf Schalke mittrainiert. „Er hat sich wie erwartet sehr gut integriert. Deshalb nehmen wir ihn nun gern dauerhaft dazu“, kommentierte Trainer Domenico Tedesco die Entscheidung.

Riether hatte auf Schalke meistens auf der Rechtsverteidiger-Position gespielt, wurde aber auch schon einmal im offensiven Mittelfeld eingesetzt. Seine Verpflichtung kann man auch als Reaktion auf die Verletztenmisere deuten: Für das nächste Spiel in Berlin droht der Ausfall von Weston McKennie, Nabil Bentaleb, Matija Nastasic, Pablo Insua und Coke. Mit Riether hat Tedesco jetzt eine Option mehr, auf die er zurückgreifen kann.

Foto: NBM

« Vorherige Seite

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, bitte einloggen oder bei www.buer-total.de anmelden.