Schalke geizt mit Toren – nur 1:0 in Essen

Wenn ein Fußball-Bundesligist bei einem Oberligisten antritt, erwartet man normalerweise ein klares Ergebnis. Doch damit konnte der FC Schalke 04 in seinem dritten Testspiel im Rahmen der Saisonvorbereitung nicht dienen. Bei ETB SW Essen mussten sich die Königsblauen mit einem dürftigen 1:0 (1:0) begnügen. Das Tor des Tages fiel schon nach fünf Minuten durch Cedric Teuchert.

Das Fazit von Schalke-Trainer Domenico Tedesco fiel dementsprechend kritisch aus. „Ich will keine Floskeln raushauen. Wir hätten mehr Tore schießen müssen, auch wenn Essen sehr gut verteidigt hat.“ Vor allem Teuchert und Guido Burgstaller vergaben jeweils zwei große Chancen, um das Ergebnis zu erhöhen.

Tedesco setzte insgesamt 21 Spieler ein, von denen 20 nur jeweils eine Halbzeit vor rund 4000 Zuschauern im Stadion Uhlenkrug spielten. Nur der aus der eigenen A-Jugend kommende Niklas Wiemann spielte 90 Minuten durch.

Gar nicht erst angetreten hatten Benedikt Höwedes und Johannes Geis die Fahrt nach Essen. Sie gehörten nicht zum Kader, was noch einmal unterstreicht, dass Tedesco mit beiden nicht mehr plant. Auch Bernard Tekpetey wird Schalke wohl verlassen. Er fehlte in Essen, weil er mit einem anderen Klub verhandelte. Dagegen waren der noch etwas angeschlagene Thilo Kehrer und erstmals Neuzugang Salif Sané in der Zuschauerrolle dabei.

Mit der Defensivleistung seiner Mannschaft konnte Tedesco dagegen zufrieden sein. Die Gastgeber verzeichneten nicht eine echte Torchance. Da konnte einem Alexander Nübel, der in der zweiten Halbzeit für Ralf Fährmann spielte, einem schon fast leidtun, weil er endlich mal spielen durfte, sich aber überhaupt nicht auszeichnen konnte.

Am Montag hat Tedesco dann seinen Kader erstmals komplett zusammen. Dann stehen Leistungstests für WM-Teilnehmer Breel Embolo auf dem Programm.

Foto: NBM

« Vorherige Seite

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, bitte einloggen oder bei www.buer-total.de anmelden.