Sevilla-Spiel passt Stevens nicht ins Konzept

Am Donnerstagvormittag macht sich der FC Schalke 04 auf den Weg nach Sevilla. Am Freitagabend (20.45 Uhr) steht beim FC Sevilla ein Freundschaftsspiel auf dem Programm.

Huub Stevens passt diese Spielansetzung überhaupt nicht ins Konzept. „Es wäre mir viel lieber gewesen, die ganze Woche volle Kanne zu trainieren“, betonte der 65-Jährige bereits unmittelbar nach der 0:1-Heimpleite gegen RB Leipzig.

 



Doch einerseits war der Termin für diese Partie schon lange festgezurrt gewesen, und andererseits hatte wohl niemand damit gerechnet, dass die Königsblauen in der Bundesliga zu diesem Zeitpunkt auf Rang 15 abgerutscht sind und um den Klassenerhalt kämpfen.

Etwas Gutes hat diese Begegnung allerdings doch. Den zuletzt verletzten Spielern wie zum Beispiel Omar Mascarell bietet sich die Möglichkeit, etwas Spielpraxis zu sammeln und sich für kommende Bundesligaeinsätze zu empfehlen. Das gilt in eingeschränktem Maße auch für einige U23 und U19-Spieler aus den eigenen Reihen, die Stevens unter Wettkampfbedingungen unter die Lupe nehmen kann.

Stevens: „Das ist wichtig, damit wir mehr personelle Alternativen haben. Ich habe allen verletzten Spielern gesagt, dass wir sie schnell zurück brauchen.“

Torwart Alexander Nübel freut sich auf di Partie beim fünffachen Uefa-Cup-Sieger. „Wir können ein wenig sehen, was im Training bereits gefruchtet hat und wie wir Fußball spielen wollen“, weiß Schalkes Nummer eins um die Vorteile dieses Tests.

 

Foto: NBM (Archiv)

« Vorherige Seite

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, bitte einloggen oder bei www.buer-total.de anmelden.