Deutsche Spitzenklasse

Von Frank Leszinski

Seit 1997 wird der Jugendförderpreis der Volksbank Ruhr Mitte in Zusammenarbeit mit Gelsensport vergeben. Diesmal findet die Preisverleihung am 14. Juni statt. Die Jury, bestehend aus Vertretern von Gelsensport, der Volksbank Ruhr Mitte und lokaler Pressevertreter, bestimmte in fünf Kategorien die Preisträger des Jahres 2017.

Lea Kruse darf sich über die Auszeichnung als Sportlerin des Jahres freuen. Die Mittelstrecklerin des FC Schalke 04 gehört in der U 16 zur deutschen Spitzenklasse und gewann im vergangenen Jahr die Deutschen Meisterschaft über 1500 m. Auch in diesem Jahr setzt sie ihren Erfolgsweg fort. Zuletzt lief die Schalkerin beim Meeting in Plietzhausen die 1000 m in neuer Kreisrekordzeit von 2:48,26 min. Ihr Trainer André Pollmächer räumt seinem Schützling gute Chancen ein, die Qualifikation für die Junioren-Europameisterschaften in diesem Jahr zu schaffen.

Bei der Wahl zum Sportler des Jahres fällt die Auszeichnung an Kampfsportler Lous Theodoridis. Das Mitglied von Bushido-Ryu gewann im vergangenen Jahr unter anderem die Bronzemedaille bei den U18-Weltmeisterschaften in Athen. Kruse und Theodoridis erhalten neben einem Pokal auch einen Geldpreis von 250 Euro.

Zur Mannschaft des Jahres wurden die Turnerinnen und Turner des TV Westfalia Buer der Jahrgänge 2000 bis 2002 gewählt. Das neu gegründete Leistungszentrum hat sich in den vergangenen Jahren hervorragend entwickelt. Für die Vereinskasse gibt es 1000 Euro.

Über 2000 Euro darf sich der Ruderverein 1920 Gelsenkirchen freuen. Die Kooperation mit der Gesamtschule Berger Feld trägt immer mehr Früchte.

In der Offenen Kategorie, die mit 500 Euro prämiert wird, fiel die Wahl auf die Inklusionsmannschaft der SSV Buer. Sie wurde 2016 gegründet und ist die bisher einzige Inklusionsmannschaft im Umkreis. Zudem entschied sich die Jury für eine Sonderauszeichnung für Milad Nadaei. Der aus dem Iran geflüchtete Übungsleiter kümmert sich mit großem Erfolg um junge Schwimmer beim SC Gelsenkirchen 04.

Foto: Schalke 04

« Vorherige Seite

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, bitte einloggen oder bei www.buer-total.de anmelden.