345 Übernachtungen sind Rekord

Heute geht’s wieder los – und auch bei der vierten Auflage bricht die Aktion „Urlaub in Deiner Stadt!“ sämtliche Rekorde. So ist die Zahl der Übernachtungen im Vergleich zum Vorjahr wieder enorm gestiegen: von 270 auf 345.

Rekordzahlen gibt es auch für zwei weitere Angebote: 217 (Vorjahr: 180) „Urlauber“ nehmen Samstag und Sonntag an den kostenlosen Bustouren durch die Stadt teil. 153 Gelsenkirchener Touristinnen und Touristen besichtigen allein am Samstag das Hans-Sachs-Haus. „Das habe ich wirklich nicht erwartet. Das ist das vierte Rekordjahr nacheinander. Der Plan, dass die Gelsenkirchenerinnen und Gelsenkirchener unsere Stadt auch als touristisches Ziel entdecken, geht voll auf“, sagte Markus Schwardtmann, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit der Stadt.

In zwei der sieben teilnehmenden Häuser (Courtyard by Marriott, Heiner’s) waren die Kontingente den Angaben zufolge für die Aktion schnell ausgeschöpft; andere Hotels mussten das Angebot im Laufe der Buchungsphase seit Ende April immer wieder erweitern.

Auch die Hoteliers sind zufrieden. „Ich war sehr erstaunt, als ich die Zahlen gesehen habe. Wir sind sehr zufrieden“, erklärte Tobias Lollert, Verkaufsleiter Courtyard by Marriott. Sein Haus an der Arena ist ausgebucht. Lollert: „Am Wochenende wollen wir den Gelsenkirchener Gästen zeigen, was die Hotels in ihrer Stadt leisten können und wie gut sie sind.“ Sein Kollege Hendrik Schäfer, Regionalverkaufsdirektor beim Maritim am Stadtgarten ergänzt: „Die Idee und die Umsetzung gefallen uns sehr gut. Viele Gelsenkirchener nutzen das Angebot selbst oder laden Familienangehörige ein, um ihnen unsere schöne Stadt und die Hotels zu zeigen. Deshalb unterstützen wir die Aktion sehr gerne.“

Die teilnehmenden Hotels böten die Übernachtungen in „heimischen Betten“ zu Konditionen an, bei denen man einfach nicht Nein sagen könne, so Schwardtmann: Jede Übernachtung kostet pro Person und Stern zehn Euro. Das heißt, wer in einem Viersternehaus mit zwei Personen eine Übernachtung bucht, ist mit gerade einmal 80 Euro dabei – inklusive Frühstück. Ergänzt wird das Angebot durch zahlreiche Zusatzleistungen. Wer in Gelsenkirchens Betten übernachtet, kann tagsüber die Museen oder Schwimmbäder besuchen oder auf den Nordsternturm steigen. Vielfach sind die Eintrittspreise vergünstigt oder gar kostenlos.

Foto: NBM (Archiv)

« Vorherige Seite

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, bitte einloggen oder bei www.buer-total.de anmelden.