Viel zu schwer beladen

Rekordverdächtig überladen war ein LKW, den Polizeibeamte am vergangenen Freitag um 8.15 Uhr auf der Hölscherstraße in Buer kontrollierten.

Der Klein-LKW mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen fiel den Beamten auf, weil er augenscheinlich viel zu schwer beladen war. Auf der Ladefläche stand ein nahezu ungesicherter Kettenbagger mit einem Eigengewicht von 5,4 Tonnen. Eine von den Beamten durchgeführte Gewichtsermittlung des Gefährtes mit Hilfe einer Waage ergab ein Gesamtgewicht von 8,34 Tonnen. Somit brachte der Transporter 4,840 Tonnen zu viel auf die Waage, war also um 138 Prozent überladen! Der 56-jährige Fahrer mit Wohnsitz in Portugal musste vor Ort eine Sicherheitsleistung im dreistelligen Eurobereich hinterlegen und den Bagger abladen.

 

« Vorherige Seite

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, bitte einloggen oder bei www.buer-total.de anmelden.